Ammann

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig

Etymologie

Berufs- bzw. Amtsname, der zurückgeht auf ahd. ambahtman, mhd. ambetman, amtman ‘Verwalter des Grundherrn, Gemeindevorsteher’, auch ‘urteilsprechende Gerichtsperson; Diener, Beamter’. Bezeichnet wurde ursprünglich eine Person, die im Verwaltungswesen tätig war und oftmals eine leitende, angesehene und verantwortungsvolle Position innehatte; häufig auch mit politischer Funktion (vgl. Ebner 2015, 45). Das lateinische Äquivalent in urkundlicher Überlieferung ist meist minister oder advocatus (vgl. Brechenmacher 1, 27). Auf Ämter und Positionen in der Verwaltung verweisen auch Namen wie Bannwart, Meier, Schulthess, Venner, Vogt oder Weibel (vgl. dazu Kully 2009, 379f.).
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links