Hess

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig

Etymologie

Mehrdeutiger Name mit folgenden Anknüpfungspunkten: Traditionell gedeutet als Herkunftsname zum Volk der Hessen (vgl. Schobinger/Egli/Kläui 1994, 87) für eine Person, die aus diesem Raum stammte (bzw. auch für jemanden, der Handelsbeziehungen nach Hessen pflegte; vgl. FLNB 3, 356). Gelegentlich wird auch eine Kurzform des Rufnamens Hermann (vgl. Hermann) oder Matthäus (vgl. Deiss) in Erwägung gezogen (vgl. Fähndrich 2000, 180 bzw. Brechenmacher 1, 710). Denkbar und nicht unwahrscheinlich ist jedoch auch die Fortsetzung des lange gebräuchlichen Rufnamens Hesso (vgl. Brechenmacher 1, 710). Generell fällt auf, dass die alten Volks- und Stammesnamen prominent im heutigen Familiennamenbestand vertreten sind wie etwa noch Allemann, Peyer, Fries, Sachs, Schwab oder Thüring.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links