Küng

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig
Varianten: Köng

Etymologie

Übername zurückgehend auf mhd. künic, künec, künc ‘König’, gleichbedeutend und etymologisch letztlich identisch mit dem ebenfalls häufigen Familiennamen König. Letzterer ist jedoch die neuhochdeutsche Form, die erst etwa im 17. Jahrhundert aus dem ostmitteldeutschen Raum in die Schweiz importiert wurde; bis dahin galten im Schweizerdeutschen die Formen Chünig, Chönig, Chüng und Chöng. Der Name wird wie die anderen Standesnamen (vgl. Abt, Herzog, Graf, Kaiser usw.) im Allgemeinen als Übername für jemanden aufgefasst, der in irgendeiner Weise aus seiner Umgebung hervorragte, sei es als Anführer, Vorgesetzter oder auch nur als grosstuerische Person.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links