Schmidt

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig

Etymologie

Berufsname zu mhd. smit ‘Metallarbeiter, Schmied’, in der Schreibform <Schmid> dritthäufigster Familienname in der Schweiz. Das Schmiedehandwerk gehörte seit der Eisenzeit und bis weit in die Neuzeit hinein zu einem der angesehensten Berufe, wobei sich früh Spezialisierungen (etwa Goldschmied, Werkzeugschmied) und Unterberufsgruppen entwickelten. Vielfach war der Schmied jedoch auch Allrounder und gleichzeitig Hufschmied, Waffenschmied, Messerschmied usw. Neben Varianten im Deutschen wie Schmidli oder Schmidheini hat der Berufsstand auch in anderen Sprachen und Ländern tief nachwirkende Spuren im Familiennamenschatz hinterlassen, vgl. z.B. frz. Favre und ital. Ferrari.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links