Schuler

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig

Etymologie

Übername (allenfalls auch Berufsname) zu mhd. schuolære, schüelære ‘Schüler, Student’ für einen Schüler oder (wandernden) Studenten bzw. einen jungen Geistlichen, einen Hauslehrer, Schreiber o.ä. (vgl. zu den zahlreichen Spezialbedeutungen der älteren Sprache Id. 8, 631/2). Da die allgemeine Schulpflicht eine junge Erscheinung ist, war zur Zeit der Entstehung der Familiennamen der Besuch einer Schule – in der Regel einer Lateinschule – bzw. der Besuch einer Universität durchaus etwas Besonderes und kann leicht Anlass einer Beinamengebung gewesen sein.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links