Senn

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig
Varianten: SenneSennoSenen

Etymologie

Berufsname zu mhd. senne, sennære ‘Hirte, Senne; Lehensmann, der die Milchprodukte herstellt und das Vieh besorgt’. Der Senn ist Berufskäser, der mit dem Untersenn v.a. für die Milchverarbeitung und Käselagerung zuständig ist. In älterer Zeit auch im Schweizer Mittelland vorkommend (vgl. die vielen Örtlichkeitsnamen vom Typ Sennhof u.ä.), ist der Beruf heute vor allem im alpinen Raum zu finden. Er ist nicht der Eigentümer der Alp, sondern Angestellter oder Pächter einer Gemeinde- oder einer Alpgenossenschaft. Der Senn trägt die Verantwortung für die ihm anvertrauten Kühe der Alpgenossen sowie für die Gebäude, die Ausstattung und den Unterhalt der Alp (vgl. Id. 7, 1000–1004). Das Wort Senn ist auch im Rätoromanischen bezeugt und vermutlich ein keltisches Lehnwort.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links