Zürcher

Familienname/Nachname
Häufigkeit: sehr häufig

Etymologie

Herkunftsname mit der Ableitungssilbe -er zum Stadtnamen Zürich. Während die Formen Zürcher und Züricher eher entfernt von Zürich verbreitet sind, ist die Form Zürrer die “zürcherischste”, die auch den Ausfall des auslautenden -ch reflektiert, wie er in der Mundartform Züri des Stadtnamens üblich ist. Die Form Zürcher mit Ausfall des Mittelsilbenvokals -i- (vgl. auch Basler) entspricht auch dem heute gebräuchlichen Ortsbewohnernamen, ist jedoch eine durchaus jüngere Form. Der nur im freiburgischen Lessoc alteinheimische Name Zurich gehört zu den Herkunftsnamen ohne Suffix, die nicht mehr sehr verbreitet sind, jedoch auch im Deutschschweizer Familiennamen-Bestand gelegentlich vorkommen (vgl. etwa noch Freiburghaus, Gachnang, Hospenthal, Jaun, Sempach). Der Name kann auch jemanden charakterisiert haben, der Handelsbeziehungen zur Stadt Zürich pflegte und wäre dann als Übername einzustufen.
(Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz)

Links